Zutrittsbeschränkung ab 06.04.2021

Liebe Eltern, seit gestern abend wissen wir, dass es ab 06.04.2021 folgende neue Regelungen für unseren Kitabetrieb geben wird und dieses in der neuen CoronaSchutzVerordnung verankert sind.

„Zutritt zur Kita nur mit negativem Testergebnis: Fortan können Kindertageseinrichtungen von Personen nur betreten werden, wenn sie durch eine ärztliche Bescheinigung oder durch einen Test auf das Coronavirus nachweisen können, dass keine Infektion besteht. (Davon ausgenommen sind neben den in Krippen und Kindergärten betreuten Kindern nur die sie begleitenden Personen zum Bringen und Abholen auf dem Außengelände.) Wer seine Kinder in das Kita-Gebäude hineinbegleiten möchte, muss einen der genannten Nachweise vorlegen. Der Nachweis darf nicht älter als 3 Tage sein.“

https://www.coronavirus.sachsen.de/wir-gegen-corona-8251.html

Wir haben den heutigen Tag genutzt, um die Regelungen in die Praxis umzusetzen. Die nächste Woche werden wir als Testwoche zur Umsetzung der neuen Regelungen nutzen. Es kann sein, dass es durch das eingeschränkte Betretungsverbot zu einem erheblichen Mehraufwand kommen kann, welcher Personal bindet und damit die Öffnungszeiten gekürzt werden müssen. Aktuell halten wir die Kitas 10 und 11 Stunden offen.

Was bedeuten die neuen Regelungen:

Kita „Knirpse“ : Hier besteht aufgrund der Größe bereits ein Betretungsverbot der Kita. Weitere Änderungen gibt es nicht.

Kita „Villa für Kinder“ : Eltern haben Zutritt zur Kita, sofern sie einen Nachweis über einen negativen Coronatest zur Einsicht vorlegen, welcher nicht älter als drei Tage ist. Alle Eltern oder Abholberechtigten Personen, welche keinen Nachweis erbringen, dürfen das Haus nicht betreten. Die Übergabe der Kinder erfolgt an der Haustür. Bitte Klingeln Sie in der jeweiligen Etage und beachten Sie , dass es beim Bringen und Holen der Kinder zu Wartezeiten kommen kann.

Bitte beachten Sie die Hinweisschilder und Aushänge in der Einrichtung.

Kita „Lillabo“: Eltern haben Zutritt zur Kita, sofern sie einen Nachweis über einen negativen Coronatest zur Einsicht vorlegen, welcher nicht älter als drei Tage ist. Alle Eltern oder Abholberechtigten Personen, welche keinen Nachweis erbringen, dürfen das Haus nicht betreten. Die Übergabe der Kinder erfolgt für die Krippengruppen im Erdgeschoss über die Terassentüren. Für die Kindergartenkinder der Gruppe „Kunterbunt“ , „Bullerbü“ und „Piraten“ über die Haupteingangstür . Bitte Klingel 1. OG benutzen. Die Übergabe der Kinder aus den Gruppen „Wiesenwichtel“ und „Findus“ erfolgt über den hinteren Rettungsweg. Wir haben an der Tür eine Klingel installiert. Die Erzieher holen Ihre Kinder an der Tür ab und übergeben sie dort auch.

Bitte beachten Sie , dass es beim Bringen und Holen der Kinder zu Wartezeiten kommen kann.

Bitte betreten Sie ausschließlich die Einrichtung, wenn Sie über den Nachweis eines negativen Coronatestes verfügen und zeigen Sie diesen unaufgefordert vor.

Die Übergabe an der Tür ist für die Erzieher zeitaufwendiger. Wir werden im Laufe der Woche prüfen, ob eine Kürzung der Öffnungszeiten erfolgen muss. Eine weitere Alternative sind feste Bring-und Abholzeiten. Dazu werden wir hier auf dem Blog und per Aushang informieren.

Antworten auf eventuelle Fragen erhalten Sie unter folgenden Link

https://www.coronavirus.sachsen.de/haeufige-fragen-zu-den-ausgangsbeschraenkungen-und-einschraenkungen-des-oeffentlichen-lebens-5074.html

Gern können Sie die nachfolgenden Formulare zum Nachweis des erfolgten Tests nutzen. Für die Nachweise erfolgt nur eine Sichtkontrolle.

Anlage 1 zur SächsCoronaSchVO: https://www.coronavirus.sachsen.de/download/SMS-Bescheinigung-Vorliegen-eines-positiven-oder-negativen-Antigen-Selbsttests.pdf
Anlage 2 zur SächsCoronaSchVO: https://www.coronavirus.sachsen.de/download/SMS-Qualifizierte-Selbstauskunft-Vorliegen-eines-negativen-Antigen-Selbsttests.pdf

Liebe Eltern , die neuen Regelungen stellen uns wieder vor neue Herausforderungen. Bitte beachten Sie, dass meine Mitarbeiter nur die Regelungen der gesetzlichen Verordnungen umsetzen. Beschwerden sind bitte an die Herausgeber der Verordnungen zu richten. Vorschläge nehmen wir gern entgegen.

Ich wünsche Ihnen und ihren Familien ein erholsames Osterfest. Genießen Sie die freie Zeit und  den Frühling. Ich Danke Ihnen recht herzlich, dass Sie die Regelungen mittragen und uns die Arbeit damit erleichtern.

Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung . sie errreichen mich unter 0351 4278847 0der gkn@lebensbild.net 

Grit Klimke-Neumann

Geschäftsleitung

 

 

 

 

 

Veröffentlicht in Allgemein.